re.ware – Kryoflux USB-Floppy-Disk-Controller

re.ware – Kryoflux

In unserem ersten re.ware schauen wir uns den USB-Floppy-Disk-Controller Kryoflux an.

Kryoflux Hardware
Kryoflux Hardware in Auslieferungszustand

Disketten sind vergänglich, dass haben wir Retro-Computer-Liebhaber gelernt. Bei der Archivierung von unterschiedlichen Formaten (MS-Dos, Amiga, Atari, C64, ect.) hilft der Kryoflux USB-Kontroller.

Dieser ermöglich das lesen und archivieren von vielen Formaten auf modernden Computern mit USB Anschluss. Voraussetzung dafür sind natürlich HD-Laufwerke im passenden Format (z.B. 3,5″). Dann kann ich jedoch mit einem 3,5″ Floppy Laufwerk nicht nur MS-Dos formatierte Disketten lesen, sondern z.B. auch Amiga und Atari.

Im re.ware schauen wir uns die Funktionsweise an, klären wie wir uns eine eigene Kryoflux-Station bauen und warum Disketten ihre Daten „vergessen“.

Neugierig geworden? Hier geht’s zum re.ware: